Opern-Weberei Frankfurt

Opern-Weberei Frankfurt

Musik, Theater und mehr ...

Die Zauberflöte
Oper in zwei Akten von Wolfgang Amadeus Mozart

Produktion der Engelbert-Humperdinck-Gesellschaft Siegburg, in Kooperation mit dem Madrigalchor Bad Honnef, den Rhein-Sieg-Kammersolisten, der Musikschule Sankt Augustin, sowie der Opernschule Gelnhausen und der Opern-Weberei Frankfurt

Regie: Bettina Weber
Musikalische Leitung: Rolf Beitzel

Aufführungen am 21.09.2006 Stadtmuseum Siegburg, 22./23.09.2006 Kursaal Bad Honnef

Presseberichte

Zauberflöte ohne Rotstift

Wolfgang Amadeus Mozart "Die Zauberflöte"
Kölnische Rundschau 23.10.2006

...
Unter dem Deckmantel einer "zeitgemäßen" Inszenierung fallen oft viele Dinge dem Rotstift zum Opfer, die eine Aufführung der "Zauberflöte" erst vollends zum Genuß machen. Etwa ein märchenhaftes Bühnenbild, das der Betrachter zum antiken Ägypten assoziiert, oder eine Kostümierung, in der Papageno tatsächlich als Vogelfänger mit Käfig auf dem Rücken und die Königin der Nacht mit Pracht und Licht erscheint. Die Aufführung im Siegburger Stadtmuseum jedenfalls wurde fast allem gerecht, was Wolfgang Amadeus Mozart in die Musik und Emanuel Schikaneder in das Libretto gestackt hatten.
Dazu saß mit Rolf Beitzel ein Mann am Dirigentenpult, der mit sensibler Sorgfalt und großer Erfahrung die unzähligen Farbnuancen eines der bedeutendsten Werke der Musikgeschichte herausarbeitete. Dabei verstand er es, das Gleichgewicht zwischen dem Leistungsvermögen der Rhein-Sieg-Kammersolisten, dem Madrigalchor Bad Honnef und der Solisten einerseits, sowie der anspruchsvollen Konstruktion der Oper so herzustellen, daß das Ergebnis sehr hohen Ansprüchen genügte.
...
Die Stärke von Bettina Webers Inszenierung lag in der Liebe zum Detail und darin, daß sie allen Rollen den gleichen Respekt zukommen ließ. So durfte man sich über die Auftritte der drei Damen (Hildegard Keller, Jana Degebrodt, Ina Gasciarino), die ein ums andere Mal zu herrlichem Wohlklang fanden, des Mohren Monostatos (Thomas Ottersbach) und besonders Pamina (Bettina Weber), Papageno (Stefan Mosemann) und Sarastro (Egbert Herold) immer wieder gleichermaßen freuen.
zurück zum Seitenanfang

Kursaal erlebt eine meisterhafte Darbietung

Wolfgang Amadeus Mozart "Die Zauberflöte"
Generalanzeiger Bonn 24.10.2006

...
Dem Leiter der Bad Honnefer Musikschule gelang es meisterhaft, sein so unterschiedliches Ensemble zusammenzubringen. Da waren einerseits die Profis, die auf der Bühne zuhause sind, und andererseits die Amateure, die ihrem Hobby mit nicht weniger Hingabe nachgingen.
Mit einer geschlossenen Leistung warteten Musiker und Sänger bei diesem Projekt der Musikwerkstatt Engelbert Humperdinck Siegburg auf, das in Zusammenarbeit mit den Musikschulen Bad Honnef, Siegburg und Sankt Augustin sowie der Opernschule Gelnhausen erarbeitet wurde.
Die EngelbertHumperdinck-Stiftung hatte Rolf Beitzel und Bettina Weber, der Gründerin der Opernschule Gelnhausen, mit der Produktion dieser Aufführung ... ... bauftragt.
...
Bettina Weber besorgte Inzenierung und Regie und stellte dabei die menschliche Entwicklung der handelnden Personen heraus, die Tamino und Pamina, in deren Rolle sie selbst schlüpfte, ebenso durchliefen, wie der eher irdischen Freuden zugewandte Papageno.
Rolf Beitzel stand am Pult, dirigierte die Rhein-Sieg-Kammersolisten einfühlsam durch den Opernstoff. Ein dickes Lob auch seinem Madrigalchor Bad Honnef, der sich erstmals als Opernchor probierte - und bestens bewährte. Brillant auch die Solisten.
...
zurück zum Seitenanfang

Die Zauberflöte im Kursaal

Wolfgang Amadeus Mozart "Die Zauberflöte"
Honnefer Wochenzeitung 27.10.2006

Jeder kennt sie und manch einer kann die bekanntesten Arien mitsummen: Mozarts "Zauberflöte" ist so beliebt wie vor 200 Jahren. Die Herausforderung, diese Oper im lokalen Rahmen und unter Mitwirkung von musikalischen Profis und Laien zu inszeniereun, verdient größten Respekt. Daß die Aufführungen am Sonntag und Montag im zweimal ausverkauften Kursaal in Gesang, Musik und Regie auf hohem Niveau gelang, verdient Bewunderung.
...
Die Inszenierung von Bettina Weber, die ebenfalls als "Pamina" überzeugte, war klar und gut durchdacht und ebenso souverän wie Rolf Beitzel, der die Gesamtleitung innehatte.
zurück zum Seitenanfang

Hörbeispiele

  • Wolfgang Amadeus Mozart, aus "Die Zauberflöte", Arie der Pamina "Ach, ich fühls"

Mitschnitt vom 20.10.2006, Stadtmuseum Siegburg
Bettina Weber - Pamina, Rhein-Sieg-Kammersolisten, Leitung - Rolf Beitzel

  • Wolfgang Amadeus Mozart, aus "Die Zauberflöte", Finale 2. Akt "Ich werde allerorten an deiner Seite sein"

Mitschnitt vom 20.10.2006, Stadtmuseum Siegburg
Bettina Weber - Pamina; Markus Mathar - Tamino; Markus Krause - 1. Geharnischter; Bernd Moritz - 2. Geharnischter
Rhein-Sieg-Kammersolisten, Leitung - Rolf Beitzel


zurück zum Seitenanfang

Bilder von der Aufführung im Kursaal Bad Honnef


Klicken Sie auf die Bilder, um diese in Originalgröße zu sehen.

Die Zauberflöte Kursaal Bad Honnef Die Zauberflöte Kursaal Bad Honnef Die Zauberflöte Kursaal Bad Honnef Die Zauberflöte Kursaal Bad Honnef

zurück zum Seitenanfang