Opern-Weberei Frankfurt

Opern-Weberei Frankfurt

Musik, Theater und mehr ...

Und heute Abend gibt's: "Oliver Twist
Revue-Oper in einem Akt von Bettina Weber

Inhalt

Prolog

Die Chorsängerinnen eines kleinen Theaters warten auf den Beginn der Generalprobe des Stückes "Oliver Twist" und wundern sich, dass außer ihnen und dem Pianisten noch niemand eingetroffen ist.
Schließlich erscheint Adalbert Anders, der Prinzipal der Theatergruppe und eröffnet den Darstellerinnen, dass der Rest des Ensembles gekündigt hat und die geplante Aufführung daher nicht stattfinden kann. Während der Großteil der Sängerinnen über die bevorstehende Arbeitslosigkeit verzweifelt ist, hat Leonie Findweg einen ungewöhnlichen Ausweg parat: sie schlägt vor, das Stück mit den verbliebenen Darstellern dennoch aufzuführen, was bedeutet, dass jeder mehrere Rollen zu übernehmen hat. Nach kurzem Zögern läßt sich Anders auf das Experiment ein.

Oper

Auf einem Platz in London. Händler preisen ihre Waren an, Marktbesucher erledigen ihre Einkäufe.
Auch Mr. Brownlow und Mrs. Bedwin kommen. Mr. Brownlow hat einen Brief von seinem Anwalt erhalten, aus dem hervorgeht, dass dieser das Kind von Brownlows verstorbenen Tochter, das er seit Jahren vergeblich sucht, in einem Waisenhaus aufgespürt hat, dass es jedoch kürzlich von dort fortgelaufen und seitdem verschollen ist. Mr. Brownlow glaubt nun, dass seine Bemühungen gescheitert sind. Weder er, noch Mrs. Bedwin bemerken, dass Nancy, eine junge Diebin, ihr Gespräch belauscht.

Nach einer tagelangen Wanderung kommt Oliver in London an. Wegen seines abgerissenen Äußeren wird er von allen Händlern und Marktbesuchern verscheucht. Sehnsüchtig träumt er von einer besseren Zukunft. Nancy und Dodger beobachten ihn und beschließen, ihn für ihre Bande von Dieben anzuwerben. Auch Fagin, der Chef der Diebesbande kommt hinzu. Gemeinsam gelingt es ihnen, dem naiven Jungen ihr Geschäft als lustiges Spiel darzustellen, bei dem er begeistert mitmacht. Als Fagin ihn jedoch nach seinem Namen fragt, erkennt Nancy ihn als das Kind, das Mr. Brownlow sucht, wie sie in dem belauschten Gespräch erfahren hat. Sie versucht, Fagin dazu zu bringen, Oliver gehen zu lassen, was dieser jedoch schroff ablehnt.

Unter Dodgers Anleitung soll Oliver seinen ersten Diebstahl begehen, stellt sich dabei jedoch so ungeschickt an, dass der junge Dieb die Geduld verliert. Er selbst stiehlt dem zurückkehrenden Mr. Brownlow die Brieftasche und flieht. Mr. Brownlow, der den Verlust bemerkt, verdächtigt den hinter ihm stehenden Oliver. Sämtliche Marktbesucher beteiligen sich an der Verfolgungsjagd. Der herbeigerufene Constable nimmt Oliver fest und will ihn ins Gefängnis bringen, doch Mr. Brownlow tritt ihm in den Weg. Er ist plötzlich nicht mehr sicher, ob es tatsächlich Oliver war, der die Brieftasche gestohlen hat.

Nancy, die Fagin davongelaufen ist, kommt gerade noch rechtzeitig, um alles aufzuklären: sie kann nicht nur Oliver entlasten, sondern dem verwunderten Mr. Brownlow obendrein mitteilen, dass der Junge sein vermisstes Enkelkind ist. Mr. Brownlow nimmt den überglücklichen Oliver in sein Haus auf und auch Nancy, die künftig ein anständiges Leben führen will, findet bei ihm einen neuen Dienst.

zurück zum Seitenanfang

Besetzung

Adalbert Anders*, in der Oper Mr. Brownlow und FaginBass, große Partie, Schwierigkeitsgrad mittel
Leonie Findweg, in der Oper OliverSopran, große Partie, Schwierigkeitsgrad mittel
Jadwiga Zweifel*, in der Oper NancyMezzosopran, mittlere Partie, Schwierigkeitsgrad mittel
Nellie Flink*, in der OperDodger und ConstableAlt, mittlere Partie, Schwierigkeitsgrad mittel
Lore Mitgang, in der Oper Mrs. BedwinSopran, kleine Partie, Schwierigkeitsgrad leicht

Marktbesucher, Händlerdreistimmiger gemischter Chor, S A M, mittlere Partie, Schwierigkeitsgrad mittel

Begleitung

Klavier

Der Vokalpart richtet sich vom Schwierigkeitsgrad her an Gesangsschüler oder vorgebildete Laien, der Instrumentalpart an professionelle Musiker oder fortgeschrittene Laien.
Die mit * gekennzeichneten Rollen setzen die Fähigkeit voraus, in einem Ensemble eine zweite oder dritte Stimme durchzuhalten.

Das Stück lässt sich in einer Minimalbesetzung von fünf Sängern aufführen. In diesem Fall muss jeder Darsteller zusätzlich die Rolle eines Händlers/Marktbesuchers übernehmen.

Aufführungsdauer: ca. 45 Minuten

zurück zum Seitenanfang

Aufführungen

24.04.2010, Albert-Schweitzer-Schule Frankfurt (Uraufführung) Opern-Weberei Frankfurt

zurück zum Seitenanfang

Erläuterungen zum Stück

Die Revue-Oper "Und heute abend gibt's: ,Oliver Twist'" entstand aus der Notwendigkeit für die aus unterschiedlichsten Gründen extrem zusammengeschrumpfte Musiktheaterwerkstatt der Opern-Weberei Frankfurt doch noch ein geeignetes Stück zu schreiben, mit dem der personelle Engpass überbrückt werden konnte. Mir kam die Idee, den Notstand zum Programm zu machen, womit die in der Minimalbesetzung notwendigen Rollen- und Kostümwechsel logisch erklärt sind und sogar einen besonderen Reiz ausüben.

Selbstverständlich ließe sich das Stück auch mit einer "normalen" Besetzung durchführen, in welcher jeder Darsteller nur eine Rolle übernimmt und ein Chor zum Einsatz kommt. Je nach Größe der Besetzung wäre es dann unter Umständen sinnvoll, den Prolog wegzulassen.

Musikalisch habe ich, um sowohl den Revue-Charakter, als auch den der "Generalprobe" zu unterstreichen, anstelle einer größeren Orchesterbesetzung Klavier eingesetzt. Anders als in meinen übrigen Werken greife ich bei "Und heute abend gibt's: ,Oliver Twist'" immer wieder auf "modernere" Harmonik und Rhythmik zurück, wobei ich das Stück dennoch ausdrücklich NICHT als Musical klassifiziere.

Obwohl der Chorpart, der kleinen Besetzung zuliebe, relativ einfach gehalten ist, kommt dem Chor eine durchaus tragende Rolle zu, insbesondere in der Verfolgungsszene in Nr. 5.
Den Darstellern des Oliver und des Fagin kommt mit Nr. 3 Lied und Nr. 4 Szene eine größere gesangliche Aufgabe zu, während die anderen Soli, wiewohl ihnen szenisch eine gleichberechtigte Bedeutung zukommt, gut von Gesangsanfängern übernommen werden können.

Darüberhinaus bietet "Und heute abend gibt's: ,Oliver Twist'" zahlreiche Möglichkeiten für revueartige Tanzeinlagen.


zurück zum Seitenanfang

Videobeispiele

Nr. 3 Arie, Mitschnitt vom 24.04.2010,
Albert-Schweitzer-Schule Frankfurt

Nr. 4 Ensemble, Mitschnitt vom 24.04.2010,
Albert-Schweitzer-Schule Frankfurt

zurück zum Seitenanfang

Impressionen von den Aufführungen


Klicken Sie auf die Bilder, um diese in Originalgröße zu sehen.

Sterntaler 2009 Sterntaler 2009 Sterntaler 2009 Sterntaler 2009
zurück zum Seitenanfang